Beteiligte Landkreise: 32
Aktuelles Statement: Keine Gentechnik, es gibt kein zurück mehr! Wi...
RSS-Feed abonnieren

Zivil Courage

Freie Bauern und Bürger AG - Gegen Gentechnik

Zivil Courage wurde als AG (Arbeitsgruppe) von 40 Teilnehmern der Interessengemeinschaft „Agrar Impulse“ am 14. Januar 2006 in Halfing gegründet. Zivil Courage ist für alle offen die zu einer positiven Veränderung beitragen wollen. Zivil Courage agiert unabhängig jeglicher politischer Vereinigung und sonstigen Verbänden oder Gruppierungen. Bei den IG Veranstaltungen haben sich bisher einige tausend Landwirte verschiedenster Wirtschaftsweisen, darunter auch viele Konsumenten angeschlossen. Ob konventionell, bio, intensiv oder extensiv, - es gibt bei diesem Thema nur eine Landwirtschaft! und die ist massiv gefährdet. Die Mitarbeit bedarf keiner Beitrittserklärung, keines Mitgliedsbeitrags, oder irgendeiner sonstigen Verpflichtung. Zivil Courage finanziert sich aus sich selbst, falls notwendig durch freiwillige Zuwendungen.

Aktuell:

Trailer zum Film "Der achte Schöpfungstag - Zivilcourage in Altötting"

Trailer zum Film 'Der achte Schöpfungstag'
Trailer: Der achte Schöpfungstag - Zivilcourage in Altötting
(Quicktime-Movie, ca. 15 MB)


Unsere Ziele:

Wir wollen mithelfen, einer breiten Basis von Landwirten Informationen und Hintergründe der Agro-Gentechnik zugänglich zu machen. Es geht darum, sich selbst über die Nachteile der Agro-Gentechnik und deren nicht mehr revidierbaren Folgen zu informieren und dieses Wissen im eigenen Umfeld weiter zu vermitteln. So werden wir auch Nicht-Landwirte erreichen, die als Verbraucher selbst massiv betroffen sind.
Wir werden bei all unseren Aktivitäten und Gesprächen darauf achten, dass sich nie jemand persönlich angegriffen fühlt, sondern stets klar wird, dass es uns ausschließlich um die Information geht - über die Gefahren der Freisetzung von genmanipulierter Organismen (GMO) in unseren natürlichen Kreisläufen.

Wie können wir das erreichen?

Ein breites Basiswissen über Fakten und bisherige Aktionen bietet das Buch "Die Saat des Bösen", es ist über die IG erhältlich. Ebenso dokumentiert der Film "Leben ausser Kontrolle" von Bertram Verhaag eindrücklich die bereits bestehende dramatischen Situationen in Kanada, Indien usw. Dort kamen bereits diese trojanischen Saaten zum Einsatz und weite Teile der Landwirtschaft sind ruiniert. Außerdem wird gezeigt, wie weit der Einsatz der Genmanipulation bei Tier und Mensch fortgeschritten ist. Der Film bietet aber auch positive Ausblicke und ermuntert sicher jeden mit gesunden Menschenverstand zum couragierten Handeln. Es gibt jetzt auch eine Kurzfassung, in der "nur" Landwirtschaft und Tierzucht behandelt werden. Der Film zeigt u.a. wie angrenzende Grundstücksnachbarn von GMO-Feldern schon im folgenden Jahr, bedingt durch die Auskreuzung der GMO in ihr Saatgut, lizenzpflichtig gegenüber den Konzernen werden können. Einen Trailer von "Leben ausser Kontrolle" können Sie auf unserer Internetseite finden.

Vielen ist inzwischen klar geworden, dass wir dieses Thema niemanden einfach so zur Entscheidung überlassen können. Jeder von uns trägt die Verantwortung. Zivil Courage ist jeder und hat jeder.

Wir können alle couragiert Handeln:


Zivil Courage wird immer öfter als neutrale Plattform genutzt, um regional das Bewusstsein für die Problematik der grünen Gentechnik zu wecken. Diese Basisbewegung bleibt nicht ohne Erfolg und hat ein Umdenken in allen Schichten und Bereichen unterstützt.


Wir sind aber noch nicht am Ziel, deshalb gilt weiterhin der Aufruf an alle:

Informieren Sie sich selbst und unterstützen Sie das Anliegen vieler Landwirte in Ihrer Region durch Ihr Interesse und ihr Handeln, so dass die GMO-Fütterung auf NON GMO umgestellt wird. Ca. 80% der Bevölkerung lehnt Gentechnik auf ihren Tellern ab. Tun Sie das Ihrige, dass es auch in Zukunft so sein wird. Der Konsument bestimmt den Markt.

Eine Gentechnikfreie Anbau- und Fütterungszone ist eine deutliche Entscheidung in diese Richtung. Wir alle tragen die Verantwortung!